StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Charaktertypen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admins
Admin


Anzahl der Beiträge : 564

Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Charaktertypen   So 25 Mai 2014 - 0:10

Sterbliche 
Das sind z.B. Hexen und Zauberer, Fabelwesen, etc. Sie können aus jeder Kultur stammen und da habt ihr wirklich allen Freiraum der Welt. Aber macht sie bitte nicht zu übermächtig. Auch ein begabter Magier kann nicht ALLES können und nicht einfach alle unterwerfen. Trotzdem kann auch ein Sterblicher in einem größeren Konflikt als Antagonist eine echte Herausforderung darstellen. 

Unsterbliche
Götter und „göttliche“ Wesen. Dazu gehören Götter aus jeder Mythologie, Wesen wie z.B. der Sensenmann, andere Psychopomps wie Shinigami und Walküren, Elfen, Banshees, eventuell Engel und Dämonen, alles Mögliche. Wichtig bei den alten Göttern ist, dass sie nicht mehr über die gleiche Macht verfügen wie früher, weil die Hochkulturen, von denen sie verehrt wurden, ja bereits untergegangen sind. Bei den ägyptischen ist das auch nicht nach und nach passiert, sondern ihre Welt wurde sehr plötzlich zerstört, als Pharao Echnaton die alte Religion abgeschafft und den Aton-Kult eingeführt hat. Nach ihm wurde der zwar abgeschafft, aber die Götter haben nicht wieder zu ihrer alten Stärke zurückgefunden.
Außerdem muss nicht jeder Gott seiner alten Tätigkeit nachgehen, weil sie ja durch den Verlust ihres Kultes auch mehr oder weniger ihren Job verloren haben. Da habt ihr wieder Freiraum, weil jeder das auf seine eigene Weise handhabt.
Da Götter außerdem einzigartig sind, kann jeder nur einmal vorkommen. Die Einschränkung gibt’s bei anderen Charakteren nicht.
Außerdem wäre es schön, wenn ihr euch einigermaßen mit der Mythologie auskennt, von der ihr euch einen Charakter nehmt. Klar ist es bei vielen so, dass sie über lange Zeit existiert und sich verändert haben und kleinere Wissenslücken sind nicht schlimm, aber zumindest grob sollte euer Charakter „canon“ sein. Wink

Untote 
Vampire, Werwölfe, Zombies, Zombies, Mumien, Geister, etc. Bei Geistern und Zombies handelt es sich um sterbliche, deren Seele den Übergang ins Jenseits nicht gemacht hat sondern geblieben ist. Wer einmal über die Grenze gegangen ist, kann nicht zurück.
Hierbei ist es wichtig, zu beachten, dass diese ganzen Wesen neben den anderen existieren können sollten. Das heißt, es muss einem Vampir möglich sein, zu überleben, ohne andere zu töten, zum Beispiel durch Blutkonserven. Zombies sollten intelligent sein und keine Apokalypse auslösen. Aber es kann trotzdem Konfliktpotential geben, ob nun durch gesellschaftliche Probleme (zB. Rassismus) oder dadurch, dass sich eben doch nicht jeder an die Regeln hält.

Noch ein Hinweis zu unsterblichen und Untoten: 
Unsterbliche können sterben, nur nicht auf natürliche Art und Weise. Wer lange genug gelebt hat und sich entscheidet, zu gehen, kann sich als Unsterblicher umbringen, was aber die wenigsten tun. Bei Untoten kommt es auf ihre Spezies an, ob sie sich gewaltsam umbringen können. Allerdings tun das die wenigsten, weil es zu unangenehm ist. Traditionell gehen Leute, die sterben wollen, zu einem Seelenführer, entweder einem Totengott oder einem anderen Wesen, das dafür verantwortlich ist, und lassen sich über die Grenze bringen.  In der Regel bezahlt man sie auch, wobei die meisten keinen festen Betrag verlangen, sondern so viel bekommen, wie der Sterbende sich leisten kann zu bezahlen, ohne dass seine Hinterbliebenen Geldprobleme kriegen. Wobei ihr auch gerne einen Psychopomp schreiben könnt, der einen festen Betrag verlangt. Wucher und Halsabschneiderei gibt’s in jeder Stadt. Wink
Und wie gesagt, dieser letzte Übergang ist endgültig. Untote, die aus dem Totenreich zurückkehren, gibt es nicht. Deshalb handelt es sich immer um eine sehr schwere Entscheidung und ein wirklich guter Psychopomp wird darauf achten, ob ihr Klient wirklich bereit ist oder das nur aus einer Laune heraus entscheidet, egal wie dringend er das Geld braucht. Ein Psychopomp kann außerdem das eigentliche Jenseits nicht betreten. Wenn er das tut, stirbt er selbst und kann nicht zurück. Er kann die Sterbenden nur dahinführen, damit sie schmerzlos sterben und sich nicht erst Schmerzen zufügen müssen.
Nach oben Nach unten
http://ethena.forumieren.com
 
Charaktertypen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Allgemeines :: Infos-
Gehe zu: